Home Hundehalterschulung Führkurs

Hauptakteur ist auch hier wieder der Hundehalter!

Ziel des Führ(ungs)kurses ist, dem Hundehalter ein optimales Grundverständnis für seinen Hund zu vermitteln, meint sich auf die Welt des Hundes einzulassen... Ich nenne es "lerne hundisch"...

Wir beschäftigen uns in diesem Kurs in Theorie und Praxis mit den Bedürfnissen des Hundes, sie zu erkennen, zu verstehen und zu berücksichtigen im praktischen Umgang mit ihm. Das bedeutet auch zu verstehen, wie der Hund die Welt sieht, wie er sie erlebt. Damit schaffen wir Ordnung in den für ihn wichtigen Bereichen und damit eine Einordnung in das Familien-Hund-Rudel.

Im Praktischen lernen die Hundehalter ihren Hunden effektiv Grenzen (verhaltenstechnisch und räumlich) zum richtigen Zeitpunkt zu setzen, Entscheidungen zu treffen (insbesondere im Konfliktfall) und damit dem Hund klar zu signalisieren, wer führt und wer geführt wird!

Nach dem Führkurs ist der Hundeführer in der Lage, seinem Hund räumliche Grenzen zu setzen (Bewegungseinschränkung, Tabuzonen, Leinenführigkeit), er kann seinen Hund "lesen" und im Konfliktfall (Besuch kommt, Begegnungen auf Spaziergängen) klarstellen, daß er führt und Entscheidungen in diesen Situationen fällt.

Einige Eindrücke vom Führkurs aus dem vergangenen Jahr hier:

 
Kontaktinfo

Bärbel Mathesius-Zeumann
Losheimergraben 17
B-4760 Büllingen
Mobil B: +32 (0)474-174752
Mobil D: +32 (0)175-9562794
eMail: info@baerbelshundeschule.de

Just-Tierfotografie

Einige Fotos im Beitrag stellte Jutta Stegers zu Verfügung, dafür danke ich Dir herzlich! -> Click!

Who's Online
Wir haben 15 Gäste online